Optimierung der Selbststudiumsphase
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Symbol Wiki

Studienvorbereitung Mathematik

In diesem Informationspaket finden Sie Erkenntnisse zur Studienvorbereitung und Erfahrungen zum Studienerfolg im Fach Mathematik (Ergebnisse der Fakultät Technik der DHBW Mannheim).

Reiter

Welche Vorkenntnisse und Eingangsvoraussetzungen sind wichtig?

Im nächsten Schritt wurde der Einfluss der Vorkenntnisse und Eingangsvoraussetzungen auf die Ergebnisse in Mathematik I der Jahrgänge 2011-2015 (und die Abschlussnote des Jahrgangs 2011) untersucht. Die folgenden anonymisierten Daten standen für die Analyse zur Verfügung:
  • Geschlecht
  • Alter bzw. Abstand zwischen Schule und Hochschule
  • Bundesland, in dem der Schulabschluss gemacht wurde
  • Art der Hochschulzugangsberechtigung
  • Note im Schulabschlusszeugnis
  • Mathematiknoten der letzten Jahre (Selbstauskunft)
  • Eingangstestergebnis
Den stärksten Effekt hatte das Ergebnis im Eingangstest: Im Durchschnitt erzielten Teilnehmer/-innen mit einem Testergebnis von 40% ein um 0,5 Notenpunkte besseres Ergebnis in Mathematik I als Teilnehmer/-innen mit einem Testergebnis von 20%.
Sehr deutlich war auch der Einfluss der Note im Schulabschlusszeugnis: Studierende mit einer 1,0 im Abschlusszeugnis waren um 0,4 Notenpunkte besser in Mathematik I als Studierende mit einer 2,0.
Auch die Art der Hochschulzugangsberechtigung ist als Einflussfaktor zu nennen. Studierende mit Fachhochschulreife zeigten meist etwas schwächere Leistungen, gefolgt von Abiturient/-innen von beruflichen Gymnasien. Abiturient/-innen von allgemeinen Gymnasien hatten im Durchschnitt das höchste Leistungsniveau (allerdings gab es auch in dieser Gruppe sehr große Schwankungen).
Die Mathematiknote wurde über einen Fragebogen erhoben – die Studienanfänger/-innen gaben an, ob ihre Noten in den letzten Schuljahren überwiegend sehr gut, gut, befriedigend oder weniger gut waren. Diese Variable zeigte zwar auch einen sichtbaren, aber im Gesamtmodell nicht signifikanten Einfluss.
In manchen Jahrgängen wurde für das Herkunfts-Bundesland ein signifikanter Unterschied festgestellt: Studierende aus Baden-Württemberg hatten im Durchschnitt etwas schwächere Leistungen. Dieser Effekt wurde durch Unterschiede in der Gruppenzusammensetzung hervorgerufen, da Studierende aus weiter entfernten Bundesländern meist auch etwas bessere Eingangsvoraussetzungen hatten. Ohne diesen indirekten Einfluss spielte das Herkunftsland keine Rolle beim Studienerfolg.
Ähnliches ließ sich bei der Variable Geschlecht beobachten: Weibliche Studierende hatten in manchen Jahren signifikant bessere Noten in der Klausur Mathematik I. Auch hier wurde der Einfluss der Variable durch die unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen hervorgerufen: Studentinnen hatten häufiger ein allgemeines Gymnasium besucht und/oder hatten bessere Abiturnoten.
Auch das Alter, bzw. der Abstand zwischen Schule und Hochschule hatte keinen Einfluss auf den Studienerfolg. Die Ergebnisse für die Gruppe der älteren Studierenden waren sehr unterschiedlich: Altere Studienanfänger/-innen mit sehr schwachen Leistungen entschieden sich meist schneller für einen Studienabbruch als jüngere, während die, die dabeiblieben tendenziell bessere Ergebnisse erzielten.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der schulische Hintergrund einen klaren Einfluss auf den späteren Studienerfolg hat, dass allerdings die Vorkenntnisse in Mathematik, gemessen über den diagnostischen Eingangstest, ein noch besserer Prädiktor für späteren Studienerfolg in den Ingenieurwissenschaften sind. Im Hinblick auf die ungleichen Eingangsvoraussetzungen zu Beginn des Studiums ist das Hauptziel des Vorkursprogramms, die Erfolgschancen von Studienanfänger/-innen mit geringen Vorkenntnissen in Mathematik zu erhöhen. Dies kann tatsächlich gelingen: ein hoher Lernzuwachs im Vorkurs lässt sich noch in den Mathematik I Klausurergebnissen nachweisen. Entscheidender Faktor ist allerdings ein hohes Engagement im Vorkurs. Den stärksten Einfluss von allen Vorkursvariablen (eingesetzte Zeit, Klickzahlen im Lernmodul, Lernstrategien, Interesse an Mathematik, …) hatte die Anzahl der durchgeführten Selbsttests.

Zuletzt geändert: 27. Jun 2016, 15:30, Nicht freigegeben


Suche (Block)

Wiki-Funktionen (Block)

Info

Letzte Änderungen